Bären Sichtung auf dem Camino

Der "erste" Jakobsweg von Oviedo in Richtung Santiago
Antworten
Norbert
Beiträge: 37
Registriert: 22. Okt 2021, 09:54

Bären Sichtung auf dem Camino

Beitrag von Norbert »

Hallo,

Ich habe bei Gronze, in Vorbereitung auf meinen Camino im Mai nächsten Jahres, folgende Passage gefunden:

"Wer ihm folgt und großes Glück hat, kann ein privilegierter Zeuge der Anwesenheit eines Bären sein. Er wäre nicht der erste Pilger, den man sieht. Tatsächlich ist der Naturpark Somiedo, in dem einige Dutzend leben, weniger als dreißig Kilometer entfernt. "

Ist jemandem von Euch auf seinem Pilgerweg jemals ein Bär begegnet? :o
Benutzeravatar
Frau Holle
Site Admin
Beiträge: 1581
Registriert: 14. Jul 2019, 14:14
Wohnort: Nordsee

Re: Bären Sichtung auf dem Camino

Beitrag von Frau Holle »

Nein, aber solange man auf den Wegen bleibt dürfte nichts passieren. Die Tiere kennen die Pfade der Menschen und rechnen dort auch mit uns.
Ich würde mir zwar in die Hose machen, mich aber auch total über eine Bärenbegegnung freuen (solange nichts passiert natürlich) 🐻
u l t r e i a
Benutzeravatar
Gertrudis
Beiträge: 517
Registriert: 15. Jul 2019, 23:35
Wohnort: Hohenpeißenberg

Re: Bären Sichtung auf dem Camino

Beitrag von Gertrudis »

Da ist doch vor einiger Zeit mal einer durch Ponferrada gerannt 😅...
Ah, den Artikel samt Video gibt's noch, war schon vor einem Jahr:

https://videos.elmundo.es/v/0_ilk62e4l- ... ad&count=1
Jadis56
Beiträge: 45
Registriert: 8. Aug 2019, 22:39

Re: Bären Sichtung auf dem Camino

Beitrag von Jadis56 »

Ich bin mehrfach den Primitivo gegangen und habe nie was von Bären gehört oder gesehen.

Auf dem Aragonés hingegen stand ich beim letzten Mal vor einem Schild mit genauen Hinweisen, wie eine Bärenspur aussieht und wie man sich bei einer Begenung verhalten soll... Da wurde es mir schon mulmig und mir fiel auch auf, dass ich seit einiger Zeit keine Markierung mehr gesehen hatte. Ich bin dann ein ganzes Stück zurück - und tatsächlich, ich hatte eine Abzweigung verpasst!

Also, die Wege führen eher nicht durch von Bären besuchte Gebiete. Wie Frau Holle auch schrieb.
Antworten