Via Tolosana

Pilgerwege in Frankreich
Benutzeravatar
Simsim
Beiträge: 2612
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Via Tolosana

Beitrag von Simsim »

Pooh_der_baer hat geschrieben: 14. Jun 2024, 17:05 Hallo,

2014 wollte ich zu Beginn meines Weges nach SDC hier auch baden.
Reihte mich ordnungsgemäß ein.
Schlag Uhrzeitende wurde niemand mehr hereingelassen, obwohl noch einige Menschen warteten.
Fand ich damals sehr befremdlich.
Verständlich dass Du enttäuscht warst, aber wenn die Freiwilligen nicht pünktlich Schluss machen würden, ginge es die ganze Nacht durch weiter.....Du glaubst nicht, was da für ein Andrang war/ist. Am besten ging man schon eine Stunde vor Öffnung hin. Damals war das Warten richtig schön mit gemeinsamen Gebeten und Gesängen.
Nati
Beiträge: 2
Registriert: 30. Jun 2024, 23:49

Re: Via Tolosana

Beitrag von Nati »

Hallo,
ich möchte im September die Via Tolosana von Arles nach Toulouse gehen, bin aber unsicher, ob das als Frau alleine nicht zu riskant ist. Es wird oft geschrieben, dass die französischen Wege wenig frequentiert sind, und ich wüsste gern, ob die Via Tolosana so einsam ist, dass man als Frau Angst um seine Sicherheit haben muss. Ich wäre dankbar für eure Einschätzungen, falls ihr den Weg im September kennt.
Liebe Grüße!
Benutzeravatar
Simsim
Beiträge: 2612
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Via Tolosana

Beitrag von Simsim »

Im September hast Du Chancen auf Mitpilger. Als gefährlich würde ich den Weg aber so oder so nicht einschätzen, auch wenn Du ganz alleine bist. Dein Unsicherheitsgefühl mag natürlich trotzdem da sein....Und eine Garantie gibt es nie und nirgends.
Die Via Tolosana ist wenig begangen und auch in der Hochsaison, zu der der September auf jeden Fall zählt, kann es dort einsame Tage geben. Ich war mehrmals dort im Herbst unterwegs und hatte nie Probleme.
Unangenehme Situationen mit übergriffigen Männern hab ich dagegen ein paar Mal auf dem sehr belebten Camino Frances erlebt.. .
Benutzeravatar
Pilger Franz
Beiträge: 781
Registriert: 13. Okt 2019, 15:59
Wohnort: Freiburg i. Br.
Kontaktdaten:

Re: Via Tolosana

Beitrag von Pilger Franz »

Simsim hat geschrieben: 4. Jul 2024, 06:19 Im September hast Du Chancen auf Mitpilger. Als gefährlich würde ich den Weg aber so oder so nicht einschätzen, auch wenn Du ganz alleine bist. Dein Unsicherheitsgefühl mag natürlich trotzdem da sein....Und eine Garantie gibt es nie und nirgends.
Die Via Tolosana ist wenig begangen und auch in der Hochsaison, zu der der September auf jeden Fall zählt, kann es dort einsame Tage geben. Ich war mehrmals dort im Herbst unterwegs und hatte nie Probleme.
Unangenehme Situationen mit übergriffigen Männern hab ich dagegen ein paar Mal auf dem sehr belebten Camino Frances erlebt.. .
Was den Aragones betrifft, stimme ich Simsim zu. Mit dem Frances habe ich keine einschlägigen Erfahrungen.
BC
Franz
Nati
Beiträge: 2
Registriert: 30. Jun 2024, 23:49

Re: Via Tolosana

Beitrag von Nati »

Simsim hat geschrieben: 4. Jul 2024, 06:19 Im September hast Du Chancen auf Mitpilger. Als gefährlich würde ich den Weg aber so oder so nicht einschätzen, auch wenn Du ganz alleine bist. Dein Unsicherheitsgefühl mag natürlich trotzdem da sein....Und eine Garantie gibt es nie und nirgends.
Die Via Tolosana ist wenig begangen und auch in der Hochsaison, zu der der September auf jeden Fall zählt, kann es dort einsame Tage geben. Ich war mehrmals dort im Herbst unterwegs und hatte nie Probleme.
Unangenehme Situationen mit übergriffigen Männern hab ich dagegen ein paar Mal auf dem sehr belebten Camino Frances erlebt.. .
Vielen Dank für deine Meinung, das hilft mir auf jeden Fall weiter!
Antworten